Stände

Verkaufsstände

 Hier finden Sie eine Übersicht über die Verkaufseinheiten, die wir zur Zeit anbieten können. Unser Fuhrpark beinhaltet viele verschiedene Varianten an Größen, Gestaltungen und Einsatzmöglichkeit. Fast alle unsere Produkte können aus jedem dieser Stände verkauft werden. Mit unterschiedlichen Dekorationen können wir für jede Großveranstaltung das passende gastronomischen Bild vermitteln. Angepasst auf vorhandene Fläche, Gesamtbild der Veranstaltung, sowie Besucherkapazitäten finden wir mit einem oder mehrere unserer Wagen immer die passende Lösung für Ihr Event.

Die Festival Flotte

Unsere zwei Crêpes Anhänger speziell für die Open Air Festival Saison strahlen in Himmelblau, mit weithin sichtbarer Beschriftung und unserem Schmetterling, dem ehemaligen Namensgeber unserer „Crêperie-Papillon„. 

Neben den in hellem Blau gehaltenen und in den Farben der Tricolore beschrifteten Crêpes Buden findet man auch unseren „Allrounder“ (im Bild rechts) mit großem Banner ausgestattet und unterschiedliche Fachwerkstände auf den Festivals wieder. 

Mehr zum „Allrounder“ und dem „klassischen Fachwerk“ finden Sie weiter unten.

 
Der Allrounder

Der vielseitigste Stand in unserem Fuhrpark. Optisch zeichnet ihn sein Fachwerk in edlem Grauton aus. Durch einen Anbau ist der Basisanhänger (4 x 2,4m) auf 6 Meter erweiterbar. Im Winter wird die Fachwerkfront durch Blenden mit angespitzten Schwartenbrettern verdeckt und aufwendig mit Tannengrün und dekorativen Details verziert. So sieht man ihn auch im Bild. 

Im Sommer hingegen ist er mit seinem grauen Fachwerk unterwegs und je nach Veranstaltung entweder in Schwarz/Weiß, unserem typischen Schafskäse-Gelb oder auch in Pastelltönen beschriftet und geschmückt. 

Hiervon und von seinem massiven und hochwertigen Eindruck können Sie sich in der Galerie überzeugen.

Zur Allrounder Galerie

Die zwei Neuen

Im Jahr 2020 neu angeschaffte Anhänger die, auf Grund der Pandemie, noch im Innenausbau stecken und auch daher leider in ihrem ersten Jahr keine Veranstaltungen sehen könne. 

In rustikaler Vollholzoptik gestaltete Stände. Verkleidet mit Schwartenbrettern und in Naturton lasiert, sind diese Stände speziell für den Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt konzipiert. Durch eine liebevolle Dekoration mit Tannengrün und Lichterketten am Giebel, tragen sie mit ihrem massiven Holz zu einer gemütlichen Stimmung in jedem Winterwald bei. 

Galerie folgt in Kürze

Das klassische Fachwerk

Die größte Auswahl in unserem Fuhrpark hat man im Segment des klassischen Holzfachwerks. Hier stehen uns neun Buden zur Verfügung, sodass wir zur Zeit eine Frontlänge von 4-6m, mehrfach mit diesen Ständen bedienen können. 

Teilweise komplett aus Mahagoni gefertigt sind die Stände in Naturfarben lasiert und haben weiße Innenfelder. Die Beschriftung ist Produkt abhängig entweder in Schafskäse-Gelb, Crêpes-Blau/Rot oder Schwarz/Weiß gehalten. 

Dekoration und Gesamtgestaltung ist vielfältig und detailliert möglich, da die Stände viel Fläche hierfür bieten. 

Zur Fachwerk Galerie

Die rustikalen Zwei

Unsere zwei rustikalsten Stände sind in der Grundfarbe schwarz und tragen darauf edle geflammte Schwartenbretter. Sowohl die Kanten der Schwartenbretter an der Front als auch am Giebel sind nicht gesägt, sondern zeigen noch die natürliche Baumkante. 

So entsteht ein naturbelassener rustikaler Eindruck, der die Gemütlichkeit des Waldes auf die urbanen Weihnachtsmarktplätze holt. 

Sie waren bisher die Heimat von Backschinken und Flammlachs im Winterwald Fulda. 

Zur Galerie der Rustikalen

Die Mietpagode

Wenn das Konzept der Veranstaltung Pagodenzelte als Verkaufseinheiten vorsieht haben wir auch hierfür das Equipment unsere Speisen in gewohnter Qualität feil zu bieten. Beispielsweise wie im Bild auf dem Wacken seit einigen Jahren. 

Ausgestattet mit einprägsamer Dekoration, mobilen Theken und Spüleinrichtungen machen wir jedes Mietzelt im Handumdrehen zu einem gut aussehenden Fastfoodtempel.

Zur Pagoden Galerie

Gallerien

Die Festival Flotte

Der Allrounder

Klassisches Fachwerk

Die zwei Neuen

Die rustikalen Zwei

Die Mietpagode